Categories
Bildende Kunst News Partner

Die documenta fifteen ist Teil des Aktionsnetzwerks!

Die documenta fifteen, die vom 18. Juni bis 25. September 2022 in Kassel stattfindet ist neue Partnerin des Aktionsnetzwerkes. Wie Dr. Sabine Schormann, Generaldirektorin der documenta und Museum Fridericianum gGmbH im Rahmen des KulturInvest!-Kongresses in Potsdam am 27. November 2020 bestätigte, wird sich die documenta fifteen in das Netzwerk einbringen und die Ziele des Aktionsnetzwerkes unterstützen.

Das Thema Nachhaltigkeit wird von der documenta fifteen ganzheitlich betrachtet. Neben der Auseinandersetzung mit ökologischen Faktoren stehen insbesondere kulturelle, soziale, politische und wirtschaftliche Aspekte des Lebens im Mittelpunkt des künstlerischen Konzepts von ruangrupa. Der Gedanke der Nachhaltigkeit wird also nicht nur bei der konkreten Umsetzung des Veranstaltungskonzepts gemeinsam mit Partner*innen, sondern auch im kuratorischen Ansatz der documenta fifteen berücksichtigt.

„Nachhaltigkeit ist ein Grundanliegen von ruangrupa. Der kuratorische Ansatz der documenta fifteen zielt auf ein gemeinschaftlich ausgerichtetes Modell der Ressourcennutzung – ökonomisch, aber auch im Hinblick auf Ideen, Wissen, Programme und Innovationen. Grundsätze wie Kollektivität, gemeinschaftliches Arbeiten und gerechte Verteilung sind der Motor. ruangrupa möchte eine global ausgerichtete, kooperative und interdisziplinäre Kunst- und Kulturplattform schaffen, die über die 100 Tage der documenta fifteen hinaus wirksam bleibt.“

Dr. Sabine Schormann, Generaldirektorin, documenta & Museum Fridericianum gGmbH