Yorck Kinogruppe

Yorck Kinogruppe in Berlin

Seit über 40 Jahren sind die Yorck-Kinos Teil der Berliner Kulturlandschaft und leisten einen wesentlichen Beitrag zum vielfältigen kulturellen und gesellschaftlichen Leben. Zahlreiche Spielfilme und Dokumentationen in unserem Programm widmen sich den Folgen des Klimawandels und der Bedeutung von Nachhaltigkeit in einer verantwortungsbewussten Gesellschaft. Im Rahmen von Veranstaltungen und Diskussionen beziehen wir unsere Gäste in den Dialog ein. 2017 haben wir in Zusammenarbeit mit dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf und der Landeszentrale für politische Bildung die Filmreihe #2030 gestartet, die sich komplett auf Nachhaltigkeit fokussiert. Herzstück der Filmreihe ist der Dialog zwischen Publikum und Akteur:innen aus NGOs, Wissenschaft, Stadtgesellschaft und Politik.

Doch wir wollen uns nicht damit begnügen Wissen zu vermitteln und auszutauschen, sondern durch unser Handeln mit gutem Beispiel vorangehen und unseren Beitrag leisten. Damit Nachhaltigkeit in der Mitte unserer Gesellschaft ankommt, streben wir gemeinsam nach der bestmöglichen Balance aus ökonomischen, ökologischen und sozialen Interessen. 

Unser Ziel ist es, unseren ökologischen Fußabdruck maßgeblich zu reduzieren.

Dafür orientieren wir uns an den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen und den Klimaschutzzielen der Bundesregierung, deren Ziel es ist, bis 2030 den Ausstoß an Klimagasen um 65% zu reduzieren & bis 2045 die Klimaneutralität zu erreichen. Wir handeln lösungsorientiert. Mit jeder Maßnahme, die wir umsetzen, lernen wir dazu und können unsere Prozesse überdenken, um zukunftsfähige Perspektiven zu erlangen. Wir alle sind von den Folgen des Klimawandels als auch von den Maßnahmen zur Eindämmung seiner Auswirkungen betroffen. Das Thema ist zentral für unsere gemeinsame Zukunft.

Konkrete Maßnahmen – Beispiele:

Klimaneutraler Strom.
Wir beziehen bereits seit vielen Jahren 100% unseres Stroms bei Naturstrom. Damit sparen wir pro Jahr 900 Tonnen CO² ein.
Reduzierung des Energieverbrauchs.
Nach und nach stellen wir alle Kinos komplett auf LED um.
Reduzierung des Energie- und Wasserverbrauchs.
Bei Renovierungen achten wir besonders auf Energieeffizienz und gute Isolierung, des Weiteren setzen wir kleine Maßnahmen wie Wasserstop-Wasserhähne und Bewegungsmelder für Beleuchtung um.
Umstellung von Einweg- auf Mehrweggeschirr.
Dafür wurden in den letzten zwei Jahren in vielen Kinos Abläufe angepasst, Tresen umgebaut und energieeffiziente Geräte installiert, um eine Umstellung auf Mehrweggeschirr zu ermöglichen, die allen hygienischen Vorschriften entspricht. Weitere Kinos folgen.
Lokale Partnerschaften im Snack & Getränke-Sortiment.
Wir pflegen Partnerschaften mit lokalen, ökologischen und Fair Trade-Marken und passen schrittweise unser Sortiment an.

„Viele der Filme in unserem Programm beschäftigen sich mit den Folgen des Klimawandels und der Bedeutung von Nachhaltigkeit. Uns geht aber nicht nur um die Wissensvermittlung und den Austausch, sondern auch darum, durch unser Handeln einen Beitrag zu leisten. Als Programmkino sind wir uns unserer eigenen Verantwortung bewusst. Deshalb hat die Yorck-Gruppe ein eigenes interdisziplinäres „Green Team“ gegründet und prüft alle Aspekte der täglichen Arbeit auf mögliche Verbesserungen. Die ersten Schritte sind getan, weitere folgen! Dank des Aktionsnetzwerks Nachhaltigkeit haben wir Partner:innen an unserer Seite, die die gleiche Vision und den gleichen Willen zum unverzüglichen Handeln haben. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg Richtung grüne Zukunft!“

Lucie Morvan, Head Of Operations der Yorck Kinogruppe