Kino:Natürlich

Unsere Vision 2030 – Kino 100% natürlich:nachhaltig!

Die AG Kino – Gilde e.V. ist der Interessenverband von mehr als 370 unabhängigen Programmkinos in Deutschland. Wir vertreten die Interessen der Filmkunsttheater gegenüber Konzernen, Behörden, Verbänden sowie der Politik und unterstützen sie bei ihrer täglichen Arbeit. Unsere Kinos sind Orte der Filmkultur, Begegnung und Bildung. Mit dem Projekt Kino:Natürlich bekennen wir uns zu unserer gesellschaftlichen Verantwortung zur Umsetzung der 17 globalen Ziele der Agenda 2030.

Unser Motto: gemeinsam.praxisnah.innovativ

Kino:Natürlich wird seit 2018 vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und dem Umweltbundesamt gefördert und richtet sich bundesweit an alle Lichtspieltheater unabhängig ihrer Programminhalte. Ziel ist es, den Kinobetrieb ökologisch nachhaltiger zu gestalten, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren sowie die Branche und ihr Publikum für Klima- und Umweltschutz zu sensibilisieren. Im Rahmen des Projekts entwickeln wir Handlungshilfen für nachhaltige Betriebsabläufe und Investitionen, zeigen konkrete Serviceangebote sowie Finanzierungs- und Förderoptionen zur Umsetzung dieser auf und begleiten Kinos bei der Durchführung ressourcenschonender Maßnahmen. Durch Seminare, Workshops sowie den direkten Austausch der Kinos untereinander möchten wir Wissen und Erfahrungen weitergeben und verbreiten. Zudem unterstützt Kino:Natürlich ausgewählte Kinos bei der Umsetzung von Klimabilanzierungen und bietet Hilfestellungen sowie Informationsmaterial für deren eigenständige Umsetzung an.

„Klima- und Umweltschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Es ist deshalb selbstverständlich, dass auch wir als Kinobranche unseren Teil dazu beitragen und ökologische Verantwortung übernehmen. Dafür müssen wir bisherige Strukturen und Prozesse im Sinne eines ressourcen- und umweltschonenden Kinobetriebs überdenken. Mit Kino:Natürlich stellen wir uns dieser Herausforderung.“

Susanne Lösch, Projektkoordinatorin Kino:Natürlich