Forum Betriebsökologie 2022

Auch in diesem Jahr möchten wir wieder die Transformation in Kultur und Medien vorantreiben und einen Beitrag dazu leisten nachhaltiges Handeln im Sektor als neues Normal zu etablieren. Dazu werden wir gemeinsam mit unseren mittlerweile 35 Partner:innen wieder ein Forum Betriebsökologie veranstalten, wie bereits im letzten Jahr.

Das diesjährige Forum Betriebsökologie findet am 24. & 25.02.2022, jeweils von 12:00 bis 18:00 Uhr im digitalen Raum statt.

Chancen, Herausforderungen oder Elefanten im Raum

Vor genau einem Jahr haben wir viel theoretisch besprochen. Jetzt wollen wir uns fragen: was ist ganz konkret bei den 35 Partner*innen passiert? Welche Schritte konnten sie vom Wissen zum Handeln gehen? Auf welche Chancen, Herausforderungen oder Elefanten im Raum sind sie gestossen? Was hat geholfen. Und was hat echte Transformation behindert. Und wie bauen wir in Zukunft zusammen eine klimaverträgliche Kultur für alle?

Das Forum Betriebsökologie 2022 des Aktionsnetzwerks Nachhaltigkeit ist eine digitale Veranstaltung zur Vermittlung von Handlungswissen über klimagerechte Kultur- und Medienproduktion. Im Mittelpunkt stehen die Themen Betriebsökologie, strategisches Umweltmanagement, Energie- und Ressourceneffizienz und Klimabilanzierung. Gleichzeitig dient das Forum der sektorenübergreifenden Vernetzung interessierter Akteur:innen untereinander, mit Klimaschutzexpert:innen und Beratungsangeboten.  Ziele, Chancen und Herausforderungen in der Auseinandersetzung mit dem Thema klimaneutrale Kultur werden anhand von Erfahrungsberichten aus der Praxis von Kultur- und Medieninstitutionen vorgestellt und diskutiert. Werfen Sie einen Blick auf die Liste der Sprecher:innen.

Bestätigte Sprecher:innen für Donnerstag, 24.02:

Programm für Donnerstag, 24.02:

Uhrzeit InstitutionSprecher:innenThemen
12:00 – 12:30 Aktionsnetzwerk NachhaltigkeitJacob Sylvester Bilabel, Leitung ANKMNeue Aktivitäten im Aktionsnetzwerk 2022.
12:30 – 12:45KBB 
(Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin)
Christoph Hügelmeyer, Technischer DirektorEMAS in der KBB – 
Best Practice-Beispiel
12:45 – 13:00FFA (Filmförderungsanstalt)/ Grünes KinoBirgit Heidsiek, FFA-Beraterin Grünes KinoGrünes Kino
13:00 – 13:15Berliner TheatertreffenYvonne Büdenhölzer, LeiterinForum ökologische Nachhaltigkeit im Theater: „Green Ambassadorys“ Ausbildung
13:30 – 13:45Stadt WürzburgAchim Könneke, Referent für Kultur und TourismusBündnis KlimaKultur – 
Entwicklung und Ziele, Coaching-Reihe & Zusammenarbeit Kulturreferat-Umweltreferat
14:00 – 14:15PausePausePause
14:15 – 14:30Bundesverband Freie Darstellende KünsteKatia Münstermann, NachhaltigkeitsbeauftragteVorstellung der Projekte Eco Rider und ManiÖST und Rolle des BFDK, aktuelle nachhaltige Projekte der BFDK
14:45 – 15:00ARD / MDRAnett Jung
Nachhaltigkeitsbeauftragte des MDR
ARD-Board „Ökologische 
Nachhaltigkeit“ / Naturnahe Gestaltung
eines Veranstaltungs- und
Produktionsgeländes beim MDR
15:15 – 15:30Kulturpolitische Gesellschaft e.V. & Netzwerk Nachhaltigkeit in Kunst und Kultur (2N2K)Dr. Henning Mohr, Leiter des Instituts für Kulturpolitik
& Dr. Ralf Weiß, Vorsitzender des Netzwerks Nachhaltigkeit in Kunst und Kultur (2N2K), Projektleitung Culture4Climate
Nachhaltigkeitsaktivitäten der Kupoge & Die neue Initiative Culture4Climate
15:45 – 16:00Museum LudwigDr. Miriam Szwast, Ku­ra­torin, Ökolo­gie 
und Samm­lung Fo­to­gra­fie
Nachhaltigkeitsstrategie Museum Ludwig
16:15 – 16:30PausePausePause
16:30 – 16:45ok.danke.tschüssEva SauterMusikalisches Zwischenspiel
16:45 – 17:00Yorck KinogruppeMarcel Danner, Marketing und Kulturelle Bildung & Lana Kvitelashvili, Teil der Kinoleitung im Delphi Lux der Yorck KinogruppeEnergie-Einsparungen im Kinobereich, u.a. am Beispiel Odeon, Mitarbeiter:innen Umfrage – Motivation, Ergebnisse und Ziel
17:15 – 17:30RuhrtriennaleSara Abbasi, DramaturginKlimabilanz und -strategie Ruhrtriennale
17:45 – 18:00Aktionsnetzwerk NachhaltigkeitJacob Sylvester Bilabel, Leitung ANKMWrap Up

Bestätigte Sprecher:innen für Freitag, 25.02:

Programm für Freitag, 25.02:

Uhrzeit InstitutionSprecher:innenThemen
12:00 – 12:30 Aktionsnetzwerk NachhaltigkeitJacob Sylvester Bilabel, Leitung ANKMNeue Aktivitäten im Aktionsnetzwerk 2022.
12:30 – 12:45Julie’s Bicycle Chiara Badiali, Knowledge and Sector Intelligence LeadCreative Climate Leadership Culture & CO2 Rechner
13:00 – 13:15Landeshauptstadt Dresden & Staatsoperette DresdenJuliane Moschell, Abt.-Leiterin Kunst und Kultur & Kathrin Kondaurow, Intendantin Staatsoperette DresdenCulture for Future – 
Nachhaltigkeitsstrategie für 
Dresdens Kulturstätten
13:30 – 13:45Kulturstiftung des BundesDr. Sebastian Brünger, Wissenschaftlicher MitarbeiterErgebnisse aus Pilotprojekten und
neue Förderimpulse der Kulturstiftung des Bundes
13:45 – 14:00!K7 MusicHorst Weidenmüller, Geschäftsführer!K7: Erstes Musikunternehmen mit Net Zero Strategie
14:00 – 14:15PausePausePause
14:15 – 14:30Stadtbibliothek PankowTim Schumann, Leitung Heinrich-Böll-BibliothekDie Heinrich-Böll-Bibliothek 2030 
– eine konkrete Utopie aus 
der nahen Zukunft
14:30 – 14:45VAUNETJürgen Hofmann, Director Policy, Public & EU Affairs bei Sky Deutschland, Mitglied des VAUNET- Fachbereichsvorstandes Fernsehen und MultimediaNachhaltigkeitsstrategie VAUNET
14:45 – 15:00Bündnis 90 / Die GrünenErhard Grundl, Sprecher Kulturpolitik, Leiter der AG für Kultur und Medien, Bündnis 90/ Die GrünenGreen Culture
15:15 – 15:30Deutscher MuseumsbundDavid Vuillaume, Geschäftsführer & Sina Herrmann, Projektleiterin Klimaschutz und NachhaltigkeitKlimaschutz und Nachhaltigkeit in Museen – ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Museumsbundes
15:45 – 16:00Aktionsnetzwerk NachhaltigkeitValentin Graef, ProjektleitungVorstellung der Weiterbildung
16:15 – 16:30PausePausePause
16:30 – 16:45Angela Aux Florian Kreier Musikalisches Zwischenspiel
16:45 – 17:00Orchester des Wandels
Nationaltheater Mannheim
Detlef Grooß, Vorstand des OdW und Nachhaltigkeitsbeauftragter & Magdalena Ernst, Vorsitzende des OdWTheater Mannheim als Leuchtturm.

Was erwartet Sie?

Bei dieser digitalen Veranstaltung werden wir in kurzen, 15 minütigen Impulsen die Nachhaltigkeitsaktivitäten unserer Partner:innen vorstellen lassen. Um möglichst vielen Interessent:innen die Teilnahme zu ermöglichen, haben wir das Forum Betriebsökologie so konzipiert, dass Sie sich bei den Impulsen dazuschalten können, die für Sie relevant und interessant sind.

Um neben der Vermittlung von Handlungswissen und Praxisbeispielen auch das gegenseitige Kennenlernen und den Austausch der Teilnehmenden zu ermöglichen, gibt es anschließend an die Vorträge jeweils die Möglichkeit, in dafür bereitgestellten Breakout-Rooms Rückfragen zu stellen oder sich zu vernetzen.

Im Anschluss an die beiden Veranstaltungen kann man sich zudem auf der digitalen Plattform wonder.me weiter kennenlernen und intensiver austauschen und vernetzen. (Der dafür kreierte Vernetzungs- und Diskussionsraum wird auch während der gesamten Veranstaltung geöffnet sein.)

Für wen lohnt sich die Teilnahme am Forum Betriebsökologie?

Alle Akteur:innen aus Kultur und Medien mit dem Wunsch eigene Nachhaltigkeitsaktivitäten voran zu bringen: „Passionierte Laien“, interessierte Expert:innen, Betreiber:innen von Kulturorten, Teilnehmende an Nachhaltigkeits-Arbeitskreisen, Technische Leiter:innen, Dramaturg:innen, Kurator:innen, Regisseur:innen, Kaufmännische Geschäftsführer:innen, Festival Betreiber:innen, Energieberater:innen, Umweltmanager:innen, Kulturmanager:innen, Künstler:innen, Berater:innen und Menschen, Mitglieder:innen von Kulturverwaltungen, Kulturpolitische Akteur:innen, alle anderen transformationsfreudigen mit Bezug zu, oder einer Leidenschaft für Kultur und Medien, die wissen wollen, ob und wie eine klimaneutrale Kultur in Zukunft Realität werden kann.

Zugang zur Veranstaltung

Falls Sie sich bereits für ein Ticket registriert haben, kommen Sie über den Zoom Link auf der Eventbrite-Seite zur Veranstaltung.

Anmeldung

Melden Sie sich über folgenden Anmeldelink oder den unten stehenden Kasten an. Bitte melden Sie sich für einzelne oder wenn gewünscht beide Tage an:

Partner*innen des Aktionsnetzwerks